Schadenanzeige KFZ

 

Versicherungsnehmer / Unser Kunde

 
 
 

Daten zu Ihrem Fahrzeug

 

Nur bei Schäden zur Fahrzeugteil- oder Fahrzeugvollversicherung

 

Anspruchsteller (Gibt es mehrere Anspruchsteller nutzen Sie bitte das Feld Bemerkung)

 
 

Datenschutzerklärung

Gehen Sie bitte immer davon aus, das Schadensfälle unverzüglich zu melden sind. Auch, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob es sich um einen versicherten Schadensfall handelt.

Generell gilt: Unser Büro gibt keine Leistungszusagen. Diese können grundsätzlich nur von dem Versicherer erstellt werden.

Unsere Aufgaben sind:

  • Sachgerechte Datenübermittlung
  • Kontrolle der Schadensregulierung
  • Führung des Schriftverkehres
  • Führung von Regulierungsgesprächen mit Gutachtern und Regulierern
  • Unterrichtung unseres Kunden über den jeweiligen Sachstand zu seinem Schaden

Folgende Punkte müssen beachtet, damit der Versicherungsschutz nicht gefährdet wird:

  • Die beschädigte Sache darf nicht weggeschmissen werden, ehe die Freigabe durch den Versicherer erfolgt ist.
  • Erteilen Sie keine Zusagen an den Schadensgegner.
  • Der Anspruchsteller muss den Schaden geltend machen, seine Ansprüche begründen und durchsetzen.
  • Alle Schadensunterlagen die Sie erhalten bitte immer unverzüglich an unser Büro weiterleiten.

Allgemeine Hinweise zu Haftpflichtschäden Ansprüche von Dritten (in diesem Fall also der Anspruchsteller) dürfen und können wir nicht für den Anspruchsteller nachhalten. (Verstoß gegen das Rechtsberatungsgesetz). Natürlich kann sich der Anspruchsteller bei verwaltungstechnischen Mängeln an unser Büro wenden. Z.B. der Versicherer meldet sich nicht zurück.

Der Versicherungsschutz kann sich in einem Haftpflichtschadensfall wie folgt zusammensetzen:

  • Der Versicherer prüft, ob die Ansprüche zu recht gestellt werden (Ob Sie sich tatsächlich eines Fehlverhalten im juristischen Sinne schuldig gemacht haben) Die Tatsache, dass Sie einen Schaden verursacht haben, heiß nicht automatisch, dass Sie dafür haften.
  • Abwehr von Ansprüchen die zu Unrecht gestellt werden.
  • Prüfen der Anspruchshöhe und Erstattung zum Zeitwert